Dienstag, 14. Februar 2012

Mir und meiner Familie gehts die Tage echt Scheiße (sorry aber anders ist es nicht zu beschreiben)
Am Sonntagmittag ist ganz in der Nähe von uns, ein schrecklicher Verkehrsunfall mit jungen Menschen passiert. Schlimm genug, aber wenn dann diese jungen Menschen noch Bekannte meines jüngsten Sohnes sind, um so schrecklicher.
Am selben Abend ist dann auch noch ein junger Mann (ERST 18 Jahre)  an seinen schweren Verletzungen gestorben, die Andren schweben immernoch in Lebensgefahr.

Früher las ich solche Anzeigen und dann waren sie auch schnell wieder vergessen. Aber als Mami von 2 herrlichen Jungs in gerade diesem Alter, sieht man so was in GANZ anderen Augen. Dieses Gefühl, von Hilflosigkeit, Angst und nicht zu beschreibender Trauer, kann man, glaube ich, nur nachempfinden, wenn man Kinder hat.
In welchem abgrundtiefen schwarzen Loch müssen sich die Eltern des verstorbenen Jungen befinden......ich kann es mir nicht vorstellen.
Ich seh die Tage nur meinen Jüngsten an, der versucht, mit seinen Freunden, diese Situation zu verarbeiten, genauso wie mein Schatz und ich. Es ist verdammt schwer sag ich Euch. Aber das Leben geht weiter,  und das ist gut so.

Ich wünsche Euch nichtdestotrotz (ist das so richtig geschrieben? Keine Ahnung) eine schöne, kreative Woche.



Kommentare:

  1. Sobald man eigene Kinder hat liest man so viele Meldungen aus einem andere Blickwinkel. Und wenn man dann auch noch "so nah dran" ist... Ich wüsste nicht, ob und wie ich sowas verkraften könnte, aber ich wünsche allen betroffenen Eltern Kraft.
    Und leider stimmt dieser abgedroschene Satz "Das Leben geht weiter". Und für die, die noch da sind, ist das auch wichtig.
    Ich wünsch Euch, dass Es Euch bald wieder besser geht!
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. ja, da fehlen einem wirklich die worte. komm, lass dich mal drücken. hoffentlich lernen unsere kinder etwas daraus!

    lg Heide

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...