Freitag, 21. April 2017

Neueröffnung

Hallo meine Lieben.
Seid heute ist mein
eröffnet.

Im Moment sind dort nur wenige 
Sachen erhältlich,
was sich aber die Tage noch ändert.
 
2 Etageren,
 


 ein Unterwäsche Set
 


 
Set aus zwei Kannen


und eine handmodellierte Puppe


 Mir schwebt in Zukunft vor,
handgenähte Miniaturen und
handmodellierte Puppen 
anzubieten.
Und mein geliebter "Shabby-Style" 
darf natürlich auch nicht fehlen.
Kommt Zeit, kommt Rat.
Ich werd sehen, was sich so ergiebt.
 
Schaut Euch doch mal in meinem Shop um,
es würde mich sehr freuen.

Eure Alexandra
 

Freitag, 24. Februar 2017

Straßenszene

Wie im letzten Post angekündigt
möchte ich Euch heute mein neustes Projekt
vorstellen.

Dieses Projekt ist mir so ans Herz gewachsen,
da es zeitweilig kuz davor stand,
in der Mülltonne zu landen.
Für mich stand schon von Anfang an fest,
das das Hauptmaterial wieder Styrodur sein wird.
Aber der Anfang gestaltete sich dann ziemlich  schwer,
da ich keinen richtige Vorstellung hatte,
wie meine Szene aussehen sollte.
Als ich dann noch hören musste
(nicht in Bezug auf mein Projekt),
dass dieses Material Mist für Miniprojekte sei,
war ich ziemlich am Boden.
Ich arbeite aber sehr gerne mit Styrodur,
da man damit sehr viel anstellen kann.
Als dann ein konkrets Bild in meinem Kopf
vom Aussehen entstanden ist,
(einige Anregungen fand ich auf Pinterest)
waren mir diese blöden Bemerkungen auch egal.

Seht selbst, was daraus geworden ist.












Eigentlich sollte anstatt dem kleinen Antiquitätenladen
ein Blumenladen entstehen.
Aber ich muss zu meiner Schande gestehen,
die Blumen selbst zu machen ging mir irgentwann
auf die Nerven.
Ich brauchte einfach viel zu viel, damit es nach
etwas ausehen sollte.

Wie immer ist das meiste Kleingedöns selbstgemacht.
Wie auch der Kellner und die ältere Dame.
Opa ist von Elke
und der reizende Herr mit Bücher
ist von Doris Tussing

Jetzt bin ich echt froh, dass ich auf mich gehört habe,
und nicht auf die Meinung Anderer.

Ich wünsch Euch eine schöne Zeit.
Eure Alexandra 

Mittwoch, 8. Februar 2017

Neue Mitbewohner


Ich möchte Euch
meine neuen Püppchen vorstellen.

Einmal der Besitzer einer Taverne,
die noch in meinem Kopf existiert,
aber die Tage in Angriff genommen wird.
Vielleicht werde ich sogar Bilder
während der Entsehung machen,
und sie Euch dann nach und nach zeigen.
Mal schauen.
Die Idee zu diesem Kerlchen
fand ich im Internet.


Dann eine ältere Dame,
die in meinem gerade fertig gewordenen Projekt
einen Platz gefunden hat.
 (werde ich euch die Tage zeigen)

Beide Püppchen sind von mir handmodelliert
und eingekleidet worden.
Außer die Strickjacke, die ist von Elke.
(Minigruppe Schwaben)
So langsam habe ich den Dreh 
beim modellieren heraus,
aber, no one ist perfect.
Und ich schon gar nicht.

Bis die Tage.
Eure Alexandra

Mittwoch, 25. Januar 2017

Ich habs getan


Hallo alle zusammen.
Beim morgentlichen Kaffee-trink-durch-Blogs-stöbern
fand ich einen Post bei *kleiner Himmel*
dem ich sehr zugetan war.
Es geht um Jahreskalender, und vor allem,
wie ich ihn mir nach meinem Bedarf, gestalten kann.

Ich muss dazu sagen, dass ich seither meine ganzen Termine
in meinem Handy vermerkt habe.
Klappe auch super, aber irgentwann war mir
das "Wischgedöhns" einfach zu doof.
Sorry, aber ich bin einfach jemand vom alten Schlag.
Ich brauch ein Handy eigentlich nur, oh Schreck
zum Telefonieren und ab und an eine WhatsApp zu schreiben.
Was mich dann aber so richtig nervt ist, 
dass ich die Termine von vergangenen Monaten 
nicht mehr vorhanden sind.

Um auf den Punkt zu kommen.
Seid gut 2 Wochen habe ich wieder einen altmodischen
Terminplaner aus dem guten alten Papier.
Weg vom Wischen zurück zum Blättern :-)
Im Internet fand ich dann auch sehr hilfreiche Videos,
wie ich mir den Kalender ganz individuell auf mich
zurechtbasteln kann.
Zuerst verpasste ich dem guten Stück ein Gummiband,
damit auch nichts verloren geht.


 Vorne und hinten in den Kalendern sind so viele Seiten,
die ich nun wirklich nicht brauche.
Einige davon überklebte ich mit hübschem Papier
und "laminierte" diese dann mit Klebefolie,
und schwuuuup hat man ein Dashboard.
(muss zu meiner Schande gestehen, dass ich diesen Begriff 
vorhin nicht kannte. Wie gesagt, bin vom alten Schlag *grins*)
Auf der letzten Seite gabs dann noch eine Tasche
für mein kleines Adressbüchlein.
Ich habe viel von den Internetvideos übernommen,
aber auch sehr viel meinen Bedürfnissen angepasst.

Ich benutze den Kalender jetzt seit  gut einer Woche,
und was soll ich sagen,
es funktioniert wunderbar.

Ich wünsch Euch eine gute Zeit
Eure Alexandra


Montag, 9. Januar 2017

Ein Flügel für meinen Chef

Letzten Silvester hatte mein Chef
einen runden Geburtstag.
Er wurde 70 Jahre alt.
Er und seine Frau betreiben das  Restaurant
"Sonnenhof"
eine Ortschaft weiter von mir.
Gemütliche Atmosphäre und sehr gute Küche.
Was braucht man mehr.
Da mein Chef nicht nur ein sehr guter Koch ist,
sondern auch noch leidenschaftlich gerne Klaviert spielt,
war für mich schnell klar,
was ich Ihm schenken konnte.



Der Bausatz war bei weitem der umfangreichste,
den ich jeh von "Mini Mundus"
zusammengebaut habe.
Aber es hat sich gelohnt.
 Und die Freude beim Überreichen
entlohnte mich noch mehr für die vielen 
Stunden.
 Eure Alexandra

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...